Archiv des Autors: kettl

M10-Sch├╝lerInnen der Mittelschule Ulrich Schmidl besuchen Seniorenheim St. Nikola

Speeddating ÔÇô Alt trifft Jung

Am Donnerstag stand f├╝r die katholische Religionsgruppe der M10 der Mittelschule Ulrich Schmidl eine besondere Unterrichtseinheit auf dem Programm. Unter dem Motto ÔÇ×Speeddating ÔÇô Alt trifft JungÔÇť begab sich die Sch├╝lergruppe ins Seniorenheim Sankt Nikola. Dort wurden sie herzlich von Frau Schwanzer in Empfang genommen, die sodann SeniorInnen im Alter von jeweils rund 90 Jahren mit den jungen Sch├╝lerInnen im Konferenzsaal zusammenbrachte. Nach einer kurzen Ansprache von Religionslehrerin Andrea Joschko ging es bei einer Tasse Tee sogleich ins Speeddating ├╝ber. Es fanden sich Paare aus Alt und Jung, die sich ├╝ber diverse Lebensfragen austauschten, welche die Sch├╝lerInnen sich zuvor im Unterricht ├╝berlegt hatten. Die Sch├╝lerInnen holten sich zudem Tipps bez├╝glich der Berufswahl und lernten den Beruf des Altenpflegers/ Betreuungshelfers kennen und reflektieren. Die Gespr├Ąche waren intensiv, von gemeinsamen Lachen und Weinen begleitet. Eine Erfahrung, die man wirklich nicht alle Tage macht und die einige Sch├╝lerInnen zum Nachdenken anregte.

Sch├╝ler der 10. Klassen vor dem Seniorenheim St. Nikola

ÔÇ×Zukunft pr├Ągen ÔÇô Lehrer werdenÔÇť

Liebe Eltern, liebe Sch├╝lerInnen,
 
die Aktion des StMUK ÔÇ×Zukunft pr├Ągen ÔÇô Lehrer werdenÔÇť ist mittlerweile vielen ein Begriff┬á(www.zukunftpr├Ągen.bayern).
Die Regierung von Niederbayern hat in diesem Zusammenhang insbesondere das Lehramt an Mittelschulen in den Blick genommen und zusammen mit Studierenden des ÔÇ×Masterkurses KurzfilmÔÇťder Technischen Hochschule Deggendorf einen eindrucksvollen Film entwickelt, der die vielf├Ąltigen Aufgabenfelder einer Lehrkraft an der Mittelschule in Bayern darstellt:
Link zum Film:
14 Firmen aus der Region stellten sich an unserer Schule vor

Berufs-Infotag in der Schule Ulrich Schmidl

 

Um den Schu╠łlerinnen und Schu╠łlern der Klassen 8 bis 10 die Auswahl des richtigen Ausbildungsplatzes zu erleichtern, stand ein Vormittag in der Schule Ulrich Schmidl im Zeichen der Berufswahl. Unter Federfu╠łhrung der Lehrer Michaela Venus und Friedrich Ro╠łckl wurde ein Berufsinfo-Tag organisiert. 14 Firmen aus Straubing und Umgebung stellten in den beiden Turnhallen ihre Unternehmen┬ávor. Die Schu╠łlerinnen und Schu╠łler hatten genu╠łgend Zeit, um mit den Vertretern der Firmen zu sprechen. Dann hatten sie Gelegenheit, sich in den Klassenra╠łumen u╠łber die angebotenen Berufe zu informieren und Gespra╠łche mit Auszubildenden der unterschiedlichen Richtungen zu fu╠łhren. Um den Tag mo╠łglichst effektiv zu gestalten, bekamen sie dafu╠łr gezielte Auftra╠łge. Auf deren Grundlage werden dann in den┬áKlassen Kurzvortra╠łge zu den Ausbildungsrichtungen gehalten. Bei einer Umfrage betonten die Schu╠łlerinnen und Schu╠łler einstimmig, dass sie nu╠łtzliche, neue Informationen erhalten hatten, Unterstu╠łtzung in der Berufsfindung fanden und es gro├čartig war, direkten Kontakt mit den Betrieben aufnehmen zu ko╠łnnen. Auch Vertreter der Firmen lobten die Organisation der Veranstaltung.

Gospel-Konzert in der Kirche St. Elisabeth

Sch├╝ler der Ulrich Schmidl Mittelschule unterst├╝tzen Konzert f├╝r die Leuk├Ąmiehilfe Ostbayern e.V.

(v.l. Stellvertretende Schulleiterin Andrea Joschko, Lorena, Chiara, Luca, Melanie)

Mit einem Zitat von Albert Schweitzer ÔÇ×Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verlorenÔÇť, begann die Veranstalterin des am Samstag, den 21. Oktober 2023, stattgefundenen Benefizkonzerts ihre Rede. Das sch├Âne Gef├╝hl, etwas Gutes zu tun, sollten auch Sch├╝lerInnen der Mittelschule Ulrich Schmidl zu sp├╝ren bekommen.

Schule hat mehr Aufgaben als die reine Wissensvermittlung, und gerade deswegen nahm die neue stellvertretende Schulleiterin Andrea Joschko dieses wohlt├Ątige Event zum Anlass, mit Sch├╝lerInnen aktiv unterst├╝tzend t├Ątig zu werden.

Schnell fanden sich freiwillige HelferInnen aus den 10. Klassen, die zum Gelingen des Benefizkonzerts beitragen wollten. Es verdient gro├čes Lob, wenn sich Sch├╝lerInnen mit ihrer Lehrerin am Samstagabend zum Helfen in der Kirche treffen. Das sahen auch die G├Ąste so, die sich bei ihnen mit gro├čem Extraapplaus bedankten. Die Sch├╝lerInnen halfen an der Abendkasse, verteilten Programmhefte und sorgten stets daf├╝r, dass alles wieder an seinen Platz kam ÔÇô eine neue Erfahrung und ein Einblick ins Ehrenamt, der die Sch├╝lerInnen mit einem guten Gef├╝hl nach Hause gehen lie├č.

 

500 Euro f├╝r die AG Voltigieren

Auch Kiwanis spendet

Heuer wird zum ersten Mal eine AG Voltigieren fu╠łr Schu╠łler der 5. und 6. Klassen an der Mittelschule Ulrich Schmidl angeboten. Die teilnehmenden Kinder fahren mit einem Kleinbus einmal wo╠łchentlich in den Reitstall nach Aufroth und wieder zuru╠łck zur Schule. Aber nur mittels Spenden kann die geplante AG u╠łberhaupt realisiert werden, da die Fahrtkosten fu╠łr das ganze Schuljahr enorm hoch sind. Die┬áSchulleitung und ganz besonders die Schu╠łler bedanken sich daher bei Kiwanis fu╠łr die Spende von 500 Euro. Voller Freude konnte die Schulleitung zusammen mit den Kindern die Spende von Christian Dummer in Empfang nehmen.┬á

Bild: Konrektorin Andrea Joschko (v.l.), Rektorin Andrea Obermeier, Schu╠łlerinnen der 5. und 6. Jahr- gangsstufe sowie Christian Dum- mer

Straubinger Firma spendet 1900ÔéČ zum Start der neuen AG

Sennebogen unterst├╝tzt die AG „Voltigieren“

Bild (v.l.): Konrektorin Andrea Joschko, Walter Sennebogen, Schu╠ł- lerinnen der 5. und 6. Klassen sowie Rektorin Andrea Obermeier.

An der Mittelschule Ulrich Schmidl wird in diesem Schuljahr zum ersten Mal eine Arbeitsgruppe Voltigieren fu╠łr Schu╠łler der 5. und 6. Klassen angeboten. Dazu werden die Kinder mit einem Kleinbus einmal wo╠łchentlich in den Reitstall nach Aufroth und wieder zuru╠łck zur Schule transportiert, was einen enormen Kostenfaktor mit sich bringt. Nur mittels Spenden kann daher die geplante AG u╠łberhaupt┬árealisiert werden. Die Schule bedankt sich daher bei der Firma Sennebogen fu╠łr eine Spende von 1900 Euro, die fu╠łr die Fahrtkosten verwendet werden. Voller Freude konnte die Spende von Walter Sennebogen in Empfang genommen werden.┬á

 

Hier gehts zum Artikel des Straubinger Tagblatts:

2023-09-22_Straubinger_Tagblatt_Sennebogen_unterstuetzt_AG_Voltigieren

Vereine und Initiativen werden in der Region von der Sparkasse Niederbayern-Mitte gef├Ârdert. Auch die MS Ulrich Schmidl freut sich ├╝ber eine Unterst├╝tzung in H├Âhe von 500 Euro. Daniel Leiminger, Finanzberater in der Gesch├Ąftsstelle Ostpreu├čische Stra├če-Ittling, freute sich, einen symbolischen Spendenscheck an Markus Anzinger und Andrea Obermeier von der Mittelschule ├╝bergeben zu d├╝rfen. „Von der Spende wollen wir eine Sicherheitsausr├╝stung anschaffen. Damit unterst├╝tzen wir die Teilnahme der Schulsport-AG ,Voltigieren‘ am Reitsport“, f├╝hrte er aus.

Bild v.l.: Markus Anzinger, Daniel Leiminger und Andrea Obermeier