Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Projekte an der MS Ulrich Schmidl

Gesundheit und Nachhaltigkeit; diese W├Ârter kennt jeder. Doch: Wie leben wir bewusster, welche Dinge ben├Âtigen wir tats├Ąchlich f├╝r eine gesundheitsf├Ârdernde und nachhaltige Lebensweise, wie k├Ânnen wir Rohstoffe nachhaltig nutzen, welche M├Âglichkeiten haben wir f├╝r mehr Bewegung in der Schule bzw. am Arbeitsplatz? Mit diesen und anderen Fragen besch├Ąftigten sich unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Mittelschule Ulrich Schmidl w├Ąhrend der Themenwoche in der Zeit vom 28.11.2022 – 02.12.2022.

Jede Klasse behandelte zu dem Projekt ÔÇ×Gesundheit und NachhaltigkeitÔÇť einen Aspekt. Innerhalb einer Woche wurde gelesen, recherchiert, diskutiert, gebastelt, erl├Ąutert und die Inhalte auf Plakaten oder in digitaler Form festgehalten. Die Arbeitsergebnisse dieser Woche pr├Ąsentierten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in Form von Stationen, Ausstellungen und Mitmach-Aktionen am Freitagvormittag der Schulfamilie, ihren Eltern und Erziehungsberechtigten.

 

Mit Laufzetteln ausgestattet konnten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler die verschiedenen Angebote besuchen. In der Klasse M10V1 konnten sich die Jugendlichen mit Hilfe einer Alkoholbrille in die Situation einer betrunkenen Person versetzen. Auf einer Linie zu balancieren oder B├Ąlle in einen Korb zu werfen, erwies sich dadurch als schwer l├Âsbar. Die Klasse 5b verdeutlichte anhand von Zuckerw├╝rfeln die Zuckermengen in Lebensmitteln, ein Zuordnungsr├Ątsel von Zucker- und Fettgehalt in Nahrungsmitteln bereitete die Deutschklasse vor. Dehnungs- und Bewegungs├╝bungen konnten in den Klassen M7 und M9a ausprobiert werden. Leise war es in den Klassen 6a, 6b und M8a. Hier lernten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler Entspannungs├╝bungen bei Pr├╝fungsangst und f├╝hrten ein autogenes Training und eine Meditation durch. Ein riesen Andrang war in der Turnhalle. Dort wurden von den Klassen 5c und M10V2b verschiedene Parcours aufgebaut. Mit gro├čer Begeisterung versuchte jeder sein Gl├╝ck, auch wenn nicht alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ans Ziel kamen.

Infotafeln mit R├Ątseln der Klasse M8b informierten ├╝ber die Verwertung von gebrauchten Handys. Versuche zu Eigenschaften von Wasser konnte in der Klassen M9b besichtigt werden. Selbst gemalte Plakate zur Umwelterziehung zierten die Tafel der Klasse 5a. Die Klasse M10a drehte einen Kurzfilm ├╝ber den richtigen Umgang in Streitsituationen. ├ťber den nachhaltigen Umgang mit ├ľl und Gas ÔÇô und deren Alternativen ÔÇô referierten die Jugendlichen der Klasse M10b. Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Klasse M10V2a stellten mit Hilfe von Lapbooks die verschiedenen Arten von Gewalt ihren Mitsch├╝lern vor.

Der Elternbeirat beteiligte sich an der Aktion mit einem Verkaufsstand und verk├Âstigte die Kinder, Lehrerinnen und Lehrer mit kleinen Pausensnacks.

Im Vorfeld ├╝bernahmen die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in der gesamten Woche den Pausenverkauf. Mit z. B. selbstgemachten Gem├╝sesticks, Milchshakes, Obstspie├čen und belegten Bauernbroten wurden Snacks f├╝r eine abwechslungsreiche und gesunde Pause angeboten und verkauft.